en | de

Add-on-Module für OpenBLT

Add-ons für OpenBLT

Auf dieser Seite finden Sie die derzeit verfügbaren Add-on-Module für OpenBLT. Pate standen hierbei Funktionalität, die im Rahmen von häufig angeforderten Bootloader-Anpassungen entwickelt wurden. Bitte beachten Sie, dass diese Add-on-Module nicht unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht werden und daher nur in Kombination mit einer kommerziellen Lizenzversion von OpenBLT erhältlich sind.


Firmware-Verschlüsselung

OpenBLT ermöglicht Ihren Nutzern die selbstständige Aktualisierung der Firmware auf Ihrem Produkt. Aber ganz abhängig von Ihrer Anwendung, kann das auch negative Auswirkungen haben und Risiken mit sich führen. Dazu zählen u. a.:

  1. Sie stellen die Firmware Ihren Nutzern zur Verfügung und diese erhalten somit Zugriff auf Ihren proprietären Programmcode.
  2. Dritte erhalten die Möglichkeit, zu Ihrem Produkt unerwünschte Firmware hinzuzufügen.

Aus diesem Grund haben wir die Firmware-Verschlüsselung entwickelt, sodass diese ungewollten Effekte vermieden werden. Der Programmcode in Ihrer Firmware-Datei ist mit einem eindeutigen 256-Bit AES-Kryptografieschlüssel verschlüsselt. Dabei erhält der Bootloader nach einer Firmware-Aktualisierung den Programmcode, der entschlüsselt wird, kurz bevor er in den nichtflüchtigen Speicher des Mikrocontrollers programmiert wird.

Die tatsächliche Verschlüsselung erfolgt mithilfe eines Kommandozeilenprogramms. Dieses kann manuell initiiert werden oder als automatisierter Postbuild-Schritt aufgerufen werden, nachdem der Sourcecode kompiliert und mit Ihrem Softwareprogramm verknüpft wurde.

Im Lieferumfang dieses Add-on-Moduls sind enthalten:

  • Ein Demo-Programm von OpenBLT für den von Ihnen verwendeten Mikrocontroller und Compiler, das die Entschlüsselung des Programmcodes unterstützt.
  • Ein Demo-Nutzerprogramm für den von Ihnen verwendeten Mikrocontroller und Compiler, das im Rahmen eines Postbuild-Schritts automatisch das Kommandozeilenprogramm für die Verschlüsselung aufruft.
  • Das Kommandozeilenprogramm für die Verschlüsselung, einschließlich des vollständigen Sourcecodes.
  • Ein ausführliches Benutzerhandbuch.

Verbesserte Prüfsumme

Unser verbessertes Prüfsummenmodul setzt eine CRC-16 Prüfsumme für den gesamten Programmcode ein. Dank dieses Moduls können Sie sicher sein, dass der Bootloader Ihr Programm nur dann ausführt, wenn sich alle Bits Ihres Programmcodes ordnungsgemäß im Flash-Speicher befinden. Auf diese Weise wird verhindert, dass Ihr Nutzerprogramm möglicherweise Ihr System schädigt, falls eines der folgenden Szenarien eintritt: eine Person hat Ihren Mikrocontroller manipuliert, es ist ein Flash-Speicherausfall aufgetreten oder die Inhalte im Flash-Speicher wurde versehentlich geändert.

Die Prüfsummeninformationen für den gesamten Programmcode Ihrer Firmware werden mit einem Kommandozeilenprogramm berechnet, das Teil des Moduls ist. Anschließend patcht dieses die Prüfsummeninformationen in die Firmwaredatei. Dieser Schritt kann manuell initiiert werden oder als automatisierter Postbuild-Schritt aufgerufen werden, nachdem der Sourcecode kompiliert und mit Ihrem Softwareprogramm verknüpft wurde.

Im Lieferumfang dieses Add-on-Moduls sind enthalten:

  • Ein Demo-Programm von OpenBLT für den von Ihnen verwendeten Mikrocontroller und Compiler, das die Verifizierung der verbesserten Prüfsumme vor dem Start des Nutzerprogramms unterstützt.
  • Ein Demo-Nutzerprogramm für den von Ihnen verwendeten Mikrocontroller und Compiler, das Platz für die Prüfsummentabelle reserviert hat. Dieses Programm ist so konfiguriert, dass es im Rahmen eines Postbuild-Schritts automatisch das Kommandozeilenprogramm für die Prüfsummenbildung aufruft.
  • Das Kommandozeilenprogramm für die Prüfsummenbildung, einschließlich des vollständigen Sourcecodes.
  • Ein ausführliches Benutzerhandbuch.

Master/Slave-Gateway

In einem System mit einem Master-Mikrocontroller und einem oder mehreren Slave-Mikrocontrollern besitzt in der Regel lediglich der Master eine offene Kommunikationsschnittstelle mit der Außenwelt. Wenn Sie den OpenBLT Bootloader auf dem Master ausführen, können alle Firmware-Updates auf dem Master durchgeführt werden. Aber welche Möglichkeit haben Sie, um selbst die Firmware auf den Slaves zu aktualisieren? Das Add-on-Modul „Master/Slave-Gateway“ liefert die Antwort auf die Frage. Dieses Add-on-Modul fügt dem OpenBLT Bootloader ein Gateway hinzu, das auf dem Master ausgeführt wird und ermöglicht so Firmware-Updates auf den Slaves.

Master/slave gateway illustration

Beim Start eines Firmware-Updates mit MicroBoot oder BootCommander können Sie einen Verbindungsmodus-Parameter konfigurieren. Dabei handelt es sich um einen 8-Bit-Wert, der während des Verbindungsaufbaus mit dem Bootloader gesendet wird. Wenn der OpenBLT Bootloader auf dem Master dann eine Verbindungsanfrage erhält, wird der Wert des Verbindungsmodus-Parameters überprüft. Für den Fall, dass dieser null ist, aktualisiert sich die Firmware wie gewohnt weiter auf dem Master. Ist der Wert allerdings größer als null, wird das Gateway aktiviert und die Verbindungsanfrage wird an das Master/Slave-Netzwerk weitergeleitet, wo die Anfrage von dem auf dem Slave laufenden OpenBLT Bootloader erkannt wird. Dank dieser Lösung können Sie im Rahmen eines Firmware-Updates bis zu 255 individuelle Slaves auswählen.

Das Master/Slave-Gateway-Modul verfügt über eine Trennebene zwischen der unabhängigen und übergeordneten Gateway-Funktion und der unterliegenden Kommunikation. Auf diese Weise kann das Gateway in jedem Master/Slave-Netzwerk eingesetzt werden. Es wurde bereits erfolgreich eingesetzt bei RS232, CAN, SPI, I2C und RS485.

Im Lieferumfang dieses Add-on-Moduls sind enthalten:

  • Ein Demo-Programm von OpenBLT für Ihren Master-Mikrocontroller mit integriertem Master/Slave-Gateway, der bereits für den Kommunikationstyp Ihres Slave-Netzwerkes konfiguriert ist.
  • Ein Demo-Programm von OpenBLT für Ihren Slave-Microcontroller, der für Firmware-Updates via des Kommunikationstyps Ihres Slave-Netzwerkes konfiguriert ist.
  • Demo-Nutzerprogramme für sowohl den Master als auch den Slave, um das Firmware-Update-Verfahren auf beiden Komponenten zu testen.
  • Ein ausführliches Benutzerhandbuch.
Zurück nach oben

Über Feaser

Feaser bietet Produkte und Engineering-Dienstleistungen für Mikrocontroller-Systeme. Der Opensource OpenBLT Bootloader wird von uns entwickelt und gepflegt. Wir bieten Ihnen innerhalb des geplanten Zeit- und Budgetrahmens innovative und auf Ihre Anforderungen abgestimmte Lösungen.

Kontaktinformationen

Feaser
Tristanstrasse 8
45473 Muelheim
Deutschland
Telefon:
E-mail:
Web:
Ust-ID:
+49 (0)151-22441258
info@feaser.com
https://www.feaser.com
DE292641469